Bonganiblu

Die Tradition des chinesischen Schmuckknüpfens

Candy praktiziert seit über 40 Jahren die Kunst des chinesischen Schmuckknotenknüpfen. Als junge Frau in Shanghai lernte sie das zum eigenen Vergnügen, bevor sie ihre Leidenschaft zu ihrem Beruf machte. Jetzt, im Alter von 70 Jahren, gibt sie dieses Handwerk in ihren gut besuchten Workshops an junge Erwachsene weiter. Ihre Fokussierung auf die Weitergabe der Lehre wurde von dem Wunsch angetrieben, dass diese 1000 Jahre alte Tradition niemals stirbt, sondern durch die nachfolgenden Generationen weiterlebt.

In einer Welt der Massenproduktion wird das Kunsthandwerk in Zeiten wie diesen besonders wertvoll. Candy erzählt die Geschichte des Kunsthandwerks durch ihre Arbeit, ohne dass ein einziges Wort gesprochen wird.

Jedes Stück wurde sorgfältig hergestellt, um ihre Hingabe und Liebe zu dieser alten Kunst zu zeigen – mit dem einzigen Zweck, jeder Frau das Gefühl zu geben, einzigartig, besonders und glücklich zu sein.

Wir alle haben zu Hause Schmuck-Erbstücke in einer Schmuckdose verstaut. Anstatt sie dort verloren und vergessen zu lassen, können sie neu erfunden und getragen werden, ohne dass die Trägerin ihren sentimentalen Wert verliert. Candy setzt ihr Know-how ein, um den Schmuck neu zu erfinden, indem sie die Edelsteine und andere kostbare Steine sorgfältig herausnimmt und sie in ihre Knüpffäden einarbeitet, um neue Schmuckstücke herzustellen. Dadurch erhält der Schmuck eine moderne Note, ohne seine ursprüngliche Bedeutung zu verlieren. Ob dieser Schmuck neu angefertigt oder umgearbeitet und neu geschaffen wird – jedes Stück ist einzigartig, wie jede Frau.

Sortieren nach
Preis
Kategorien
Sortieren nach
Preis
Kategorien